Deutsch portugues

Patrozinium St. Joseph

Letzte Änderung 17.04.2015

Am 1. Mai ist der Gedenktag des Patrons unserer Kirchengemeinde St. Joseph.

Joseph wird seinen Lebensweg geradlinig vor sich gesehen haben: Handwerker in Nazareth, eingebettet in die Religion und die Kultur seines Volkes, eine Ehe mit Maria, später vielleicht ein Haus voller Kinder. Nichts Besonderes scheinbar, doch ein erfülltes Leben.

Gott sieht einen anderen Weg für ihn.

Seine Braut wird die Mutter des Erlösers. Und Joseph korrigiert seinen Lebensweg – mit Anstand. Er möchte Maria verlassen, ohne sie bloßzustellen. Und wieder hat Gott einen anderen Plan. Durch einen Engel sagt er Joseph: „Bleib bei Maria und nimm dich des Kindes an.“ Und Josef folgt diesem Weg. Der ihn zuerst nach Betlehem führt, dann nach Ägypten auf der Flucht vor den Soldaten des Herodes und dann erst wieder nach Hause.

Und was macht Joseph in diesem Auf und Ab seines Lebens?
Er geht seinen Weg – konsequent, ohne zu klagen.
Was ihm auch begegnet, wohin Gott ihn auch führt, ich glaube, Joseph geht seinen Weg mit ganz viel Liebe. Unspektakulär, aber geradlinig.

In der Bibel und später auch in der Kirchen- und in der Kunst- geschichte kommt Joseph oft nur am Rande vor. Doch was wäre, wenn er gefehlt hätte, wenn er sich für einen anderen Weg entschieden hätte? Wie Maria ist er ein Christusträger. Woher nimmt dieser Mann die Kraft, so konsequent und geradlinig seinen Lebensweg zu gehen, der so ganz anders verläuft, als er es sich ausgemalt hatte?

Ich glaube, es ist das pure Gottvertrauen.

nach Michael Tillmann

 

 

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst
am 3. Mai um 10 Uhr in der St.Josephskirche!

Öffnungszeiten Pfarrbüros

Die Öffnungszeiten des Pfarrbüro in St. Joseph:
Montag bis Freitag
von 9.00 - 11.30 Uhr
und Freitag von 16.00 - 18.00 Uhr

Die Öffnungszeiten des Pfarrbüro in St. Paulus:
Dienstag, 9.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag, 16.15 - 18.00 Uhr

Jetzt auch bei

Jetzt auch bei facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.